Aktuelles

Wir sind das Dorf

Kurzzusammenfassung der Gemeinderatssitzung vom 20.9.2022

Beitrag vom 21.9.2022
von Karin Fröhlich

Die am 20.9.2022 stattgefundene öffentliche Gemeinderatssitzung startete pünktlich um 19.00 Uhr. Die Beschlussfähigkeit ist gegeben. Das Protokoll der Sitzung vom 23.8.2022 wurde einstimmig genehmigt. (Die genehmigten Sitzungsprotokolle sind im Internet abrufbar: https://www.neustift.tirol.gv.at/Politik/Sitzungsprotokolle)

Bürgermeister Andreas Gleirscher berichtet dass,
– es nun bald zu einem neuerlichen Gespräch zwischen TIWAG und Gemeindevertretern kommen wird um die Verträge betreffend der Wasserableitungen zu verhandeln.
– sich derzeit 69 Flüchtlinge (45 Erwachsene, 24 Kinder) in Neustift befinden. Die Kinder besuchen Kindergarten und Schule; die Frauen haben teilweise Arbeit im Gastgewerbe gefunden.
– das Bezirkserntedankfest verlief, dank der sehr guten Organisation der Jungbauern/Landjugend Neustift, reibungslos. Es haben 64 Gruppen am Umzug teilgenommen.

Die Raumordnungspunkte wurden alle einstimmig genehmigt.

Das Baubezirksamt, DI Peter Schuler und Ing. Mario Höpperger informierte über umgesetzte Hochwasserschadensbehebungen in den vergangenen Jahren. Weiters stellten sie das „generelle“ Projekt Hochwasserschutz an der Ruetz vor.

DI Daniel Illmer stellt das Projekt „Forst- und Almweg Seduck“ vor. Dieser 2,95 km lange Weg ist mit ca. € 300.000,00 veranschlagt. Der Weg ist genehmigt und es kann mit dem Bau begonnen werden. Da eine Förderung von 50% in Aussicht gestellt wurde, genehmigt der Gemeinderat einstimmig den Bau des Weges unter der Voraussetzung der fixen Förderzusage.

Betreffend der Nachnutzung Schule Dorf gibt es noch keine Zu- oder Absage seitens der Polizeischule, ob sie während der Bauzeit die Schule in Neustift nutzt. Aus diesem Grund wird die Probenutzung nochmal um einen Monat verlängert (bis 31.10.2022).

2. Vizebgm. Friedl Siller teilt mit, dass ihm gesagt wurde, dass sich zum Schulende (ca. 12.30 Uhr) sehr viele Kinder vor der Schule befinden und es hier zu gefährlichen Situationen aufgrund der knapp vorbeiführenden Straße kommen kann. Weiters sollte der Bustransfer und die Wartezeiten der Kinder überprüft werden. Bgm. Andreas Gleirscher teilt hiezu mit, dass darüber in der nächsten Vorstandssitzung gesprochen wird.
GV Markus Müller regt an den Standort des Kindergartens bzw. der neuen Gruppen bald festzulegen, da bis 2024 nicht mehr viel Zeit ist.
1. Vizebgm. Franz Gleirscher möchte den Stand bei den Inklusionswohnungen wissen. Bgm. Andreas Gleirscher teilt mit, dass der Bedarf für das ganze Stubaital erhoben wurde. Nächste Woche soll es eine Videokonferenz mit der Sozialabteilung des Landes geben.

Eröffnung des neuen ...

Aktuelles

Wir sind das Dorf

Eröffnung des neuen Wohnbereiches im Vinzenzheim

Beitrag vom 28.8.2022
von Karin Fröhlich

Mit einer kleinen sehr familiären Feier wurde gestern (27.8.2022) der neue Wohnbereich (12 Pflegebetten) im Vinzenzheim Neustift eröffnet.

Das Land Tirol und die Gemeinde Neustift haben die Rahmenbedingungen geschaffen. Das Haus mit Behaglichkeit, Gemütlichkeit und professioneller Betreuung zu führen ist der Verdienst der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen – vielen Dank dafür.

Diakon Leo Hinterlechner segnete die neuen Räumlichkeiten und die Alphornbläser sorgten für die musikalische Umrahmung – auch das Stubaier Lied durfte nicht fehlen.

Kurzzusammenfassung ...

Zusammenfassung Geme ...

Aktuelles

Wir sind das Dorf

Zusammenfassung Gemeinderatssitzung 23.8.2022

Beitrag vom 27.8.2022
von Karin Fröhlich

Die am Dienstag, 23.8.2022 stattgefundene öffentliche Gemeinderatssitzung wurde pünktlich um 19.00 Uhr von Bürgermeister Andreas Gleirscher eröffnet.
– Bezüglich des Inklusionswohnens berichtet er, dass derzeit alles auf den aktuellen Stand gebracht wird. Dann gibt es weitere Gespräche.
– Das erste Gespräch mit der TIWAG hat am 28.7.2022 stattgefunden. Die ersten Informationen wurden ausgetauscht.

Die Unwetterschäden im Juli 2022 waren enorm sowie die daraus entstandenen Kosten. Die Anteile der Gemeinde Neustift betragen für das  Jahr 2022 € 1.002.000,00. Der Gemeinderat beschließt einstimmig diese Anteile über den bestehenden Kontokorrentkredit („Kassenstärker“) von € 700.000,00 zu finanzieren. Mit dem Wissen, dass dieser mit Ende 2022 auf „Null“ gestellt sein muss.

Der Bau der Aufbahrungskapelle schreitet zügig voran. 2. Vizebgm. Friedl Siller berichtet, dass man sowohl im Zeitplan als auch im Kostenrahmen ist. Bis zum Winter soll alles dicht sein und im Frühjahr 2023 ist die Fertigstellung geplant. Die Schwarzdecker- und Isolierarbeiten wurden an die Fa. Meixner (Buch) in Höhe von € 73.633,84 brutto vergeben. Für die Trockenbauarbeiten hat die Fa. Eko (Polling) den Zuschlag erhalten (€ 10.881,24 brutto).

Substanzverwalterin Andrea Pfurtscheller-Fuchs berichtet unter anderem, dass die Wegsanierung des 11er-Lift-Forstweges beendet wurde. Der Bau des Forstweges Seduck sollte im Herbst starten. Es liegen 3 Angebote vor. Die Kosten für den gesamten Weg sind mit € 300.000,00 veranschlagt. Weiters beschließt der Gemeinderat einstimmig die Entnahme von € 80.000,00 aus den Substanzerlösen (gem. Budget 2022).

Die Kosten für die Straßenbeleuchtung in Schaller belaufen sich auf € 9.828,00 brutto. Da im Budget 2022 € 10.000,00 vorgesehen sind beschließt der Gemeinderat einstimmig dieses Projekt zu verwirklichen.

Die Überprüfung der Gemeindekasse hat für das 1. und 2. Vj. keine Mängel aufgezeigt.

Eröffnung des neuen ...

Gemeinderatssitzung, ...

Aktuelles

Wir sind das Dorf

Gemeinderatssitzung, 19.7.2022 – kurz zusammengefasst

Beitrag vom 26.7.2022
von Karin Fröhlich

Bürgermeister Andreas Gleirscher berichtete:
– Der Termin mit der TIWAG wurde auf KW 30 verschoben.
– Im Hotel Capella sind jetzt ukrainische Flüchtlinge untergebracht.
– Beim Blaulichtzentrum kommt es zu einer Kostensteigerung von 35%. Wenn geklärt ist was an Miete, etc. zu erwarten ist – dann kann überlegt werden ob das Projekt realisierbar ist.

Die Raumordnungspunkte wurden alle einstimmig beschlossen. Da ein paar Punkte noch im „alten“ Ausschuss behandelt wurden und nicht im „neuen“ Ausschuss, wurde beschlossen, dass ab jetzt sämtliche Raumordnungspunkte vorher im Ausschuss behandelt werden müssen.

Substanzverwalterin Andrea Pfurtscheller-Fuchs berichtete:
– Ablagerungen an der Höhlebachstraße wie Altholz, Eisen, etc. müssen entfernt werden. Die kleinen Holzmeiler sind kein Problem.
– Die Taxiunternehmen haben ein Schreiben erhalten, dass das Befahren von Forststraßen nicht erlaubt ist.

Die Grundinanspruchnahmen für die Radroute Stubai – Innsbruck im Bereich Stackler, Klaus Äuele, Bereich Zegger und Kampler See wurden genehmigt.
Da es eben bei diesem Projekt TVB Stubai Tirol „Radroute Stubai-Innsbruck“ zu einer Kostenerhöhung kommt wird sich die Gemeinde Neustift nochmal finanziell beteiligen (5 Jahre ab 2024, € 69.860,00/Jahr – 50% wird vom Land refundiert).

2. Vizebgm. Friedl Siller berichtet über den Projektstand bei der Aufbahrungskapelle. Die Arbeiten gehen zügig voran. Ein Stück Mauer ist zu sanieren, was zusätzlich € 25.824,28 netto ausmacht. Die Stiege zum Friedhof hinauf wird es nicht mehr geben. Den Zuschlag für das Darlehen in Höhe von € 400.000,00 erhält die Tiroler Sparkasse. Die Bautischlerarbeiten (Türen, Fenster, Fassade) wurden in Höhe von € 156.348,00 (brutto) vergeben.

Die Auszahlung des Zuschlages für den Stubaier Almklang in Höhe von € 2.000,00 (lt. HH-Voranschlag 2022) wurde einstimmig genehmigt.

Weiters wurde die Finanzierung des Kindergarten-Ausweichquartiers beschlossen.

Der Schülertransport 2022/23 wurde bereits ausgeschrieben.

Die Firma Neurauter ist der neue Bestatter. Es gibt keine Hausaufbahrungen mehr.

Zusammenfassung Geme ...

Kurzzusammenfassung ...

Aktuelles

Wir sind das Dorf

Kurzzusammenfassung der Gemeinderatssitzung vom 14.6.2022

Beitrag vom 24.6.2022
von Karin Fröhlich

Eine kurze Zusammenfassung der Gemeinderatssitzung vom 14.6.2022. Sobald das genehmigte Protokoll online ist werden wir es verlinken.

Bgm. Andreas Gleirscher berichtet, dass die Bauarbeiten beim Parkplatz Josef bereits beendet sind. Weiters wurde das Hotel Capella dem Land übergeben und am 17.6.2022 kommen die ersten Flüchtlinge.

Die Raumordnungspunkte wurden einstimmig genehmigt – somit steht nun einer langfristigen Lösung beim Parkplatz 11er-Lift nichts mehr im Weg.

Die Beratung über die Verhandlungen mit der TIWAG betreffend des Talschaftsvertrages, Dienstbarkeitbestellungsvertrag sowie Immissionsabgeltungsvertrag werden unter Ausschluss der Öffentlichkeit weitergeführt. Die Gemeinde Neustift wird am 21.6.2022 mit den Vertragsverhandlungen beginnen.

2. Vizebgm. Friedl Siller berichtet über den Projektstand bei der Totenkapelle. Die Natursteinarbeiten (EUR 333.650,83 brutto) werden nun doch jetzt schon, um den angebotenen Preis zu erhalten, an die Strabag vergeben. Diese Summe ist aber noch nicht finanziert. Weiters sollte überlegt werden gleich das ganze Projekt „Totenkapelle“ auszufinanzieren. Derzeit liegen wir bei einer Auftragssumme von EUR 1,4 Mio. (inkl. der Natursteinarbeiten).

Die Bergrettung Neustift erhält eine einmalige Subvention in Höhe von EUR 1.500,00 für Seile und Handfunkgeräte.

Der Verein „Eigentlich Kultur“ erhält für die Organisation des Street-Art-Festivals eine Subvention in Höhe von EUR 2.000,00.

Das Vergleichsangebot im Fall „Bauschaden RECUS“ beim Schulcampus wir einstimmig angenommen.

Nachfolgende Entsendungen:
* Verwaltungsrat Freizeitzentrum Neustift GesbR: Bgm. Andreas Gleirscher, GV Christoph Niederegger, GV Peter Hofer
* Aufsichtsrat Hochstubai Liftanlagen GmbH: GV Markus Müller, DI Daniel Illmer
* Gemeindevertreter Klimabündnis Tirol: GR Daniel Neunhäuserer
* Stubaier GletscherstraßengmbH: Bgm. Andreas Gleirscher

Gemeinderatssitzung, ...

Gemeinderatssitzung ...

Aktuelles

Wir sind das Dorf

Gemeinderatssitzung vom 26.4.2022 – kurz zusammengefasst

Beitrag vom 29.4.2022
von Friedrich Siller

Bei der Gemeinderatssitzung vom 26.4.2022 erfolgte der Startschuss zum Bau der neuen Aufbahrungskapelle. Mit vier einstimmigen Beschlüssen (17 Ja) wird Mitte Mai gestartet. Es kommt durch den zusätzlichen Bau eines öffentlichen, barrierefreien WC´s sowie durch die derzeitigen Preissteigerungen zu erheblichen Mehrkosten. 1 Mio € ist im heurigen Haushaltsplan ausfinanziert.

Die Gemeinde Neustift besitzt 2 Kraftwerke. Mit 1.5.2022 wird der Strom in den „freien Markt“ eingespeist. Ein Pilotprojekt soll nun die Verwertung bzw. eigene Verwendung der elektrisch erzeugten Energie eruieren. Die Projektkosten belaufen sich auf € 48.500,00 – wobei das Land 50% übernimmt. Die anderen 50% (€ 24.250,00) muss die Gemeinde aufbringen. Laut Bgm. Andreas Gleirscher ist diese Summe im Haushaltsplan finanziert und somit gibt es einen einstimmigen Beschluss dieses Projekt anzugehen.

Für die nächsten 3 Jahre sind alle ausgewiesenen Mountainbike-Routen des Landes Tirol im Gemeindegebiet Neustift rechtlich abgesichert.

Der Sommer kann kommen!
Der Gemeinderat beschloss mit 17 Ja-Stimmen die finanzielle Unterstützung der Sommersaisonkarten für Neustifter Kinder und Jugendliche in den Schwimmbädern Freizeitzentrum und Stubay.

Weiters wurden die 10 Ausschüsse konstituiert:
– Überprüfungsausschuss
– Ausschuss für Finanzwesen
– Ausschuss für Raumordnung
– Ausschuss für Bau, Infrastruktur und Siedlungsschutz
– Ausschuss für Sport- und Vereinswesen
– Ausschuss für Wirtschaft, Tourismus und Landwirtschaft
– Ausschuss für Siedlungswesen
– Ausschuss für Energie, Umwelt, Recycling und Nachhaltigkeit
– Ausschuss für Soziales, Familien, Jugend und Bildung
– Ausschuss für Kultur
Die Arbeit kann beginnen!

Kurzzusammenfassung ...

Ergebnis der konstiu ...

Archiv

Wir sind das Dorf

Ergebnis der konstiutierenden Gemeinderatssitzung (23.3.2022)

Beitrag vom 24.3.2022
von Friedrich Siller

Es wurde wie folgt gewählt:

1. Vizebürgermeister FRANZ GLEIRSCHER
2. Vizebürgermeister Friedl SILLER

Substanzverwalterin:
ANDREA PFURTSCHELLER-FUCHS
1. Stellvertreter:
Bgm. ANDREAS GLEIRSCHER
2. Stellvertreterin:
Karin FRÖHLICH
Rechnungsprüfer:
Christian NIEDEREGGER

Herzliche Gratulation und auf eine gute Zusammenarbeit.

Gemeinderatssitzung ...

DANKE

Archiv

Wir sind das Dorf

DANKE

Beitrag vom 1.3.2022
von Friedrich Siller

DANKE für euer Vertrauen – DANKE für eure Stimme an die 420 Wähler:innen und an die 551 Neustifter:innen die Friedl Siller gern als Bürgermeister gesehen hätten.
Danke auch an unser Team und alle die uns tatkräftig untersützt haben.

Ergebnis der konstiu ...

Morgen gilt´s - dei ...

Archiv

Wir sind das Dorf

Morgen gilt´s – deine Stimme zählt

Beitrag vom 26.2.2022
von Friedrich Siller

Liste 3 – Zukunft Neustift – Team Friedl Siller

– Neustift in guten Händen
– Kompetent und erfahren
– Stabile Finanzen
Dafür stehen wir!

Bürgermeisterkandidat Dr. Friedl Siller

DANKE

DORFSTRECKE - 8. Sta ...

Archiv

Wir sind das Dorf

DORFSTRECKE – 8. Station

Beitrag vom 23.2.2022
von Friedrich Siller

Begleitet uns bei einem Rundgang durch Neustift – DORFSTRECKE

  • das nehmen wir in Angriff
    FREIZEITZENTRUM – unbedingt mit Schwimmbad und Sauna

Morgen gilt´s - dei ...

Briefwahl nutzen