Archiv

Wir sind das Dorf

Kurzzusammenfassung der Gemeinderatssitzung vom 10.10.2017

Friedrich Siller

Beitrag vom 13.10.2017
von Friedrich Siller

Am 10.10.2017 fand die 7. Sitzung des heurigen Jahres statt. Die Tagesordnung umfasste 8 Punkte. Die Beschlussfassung des Protokolls der letzten Sitzung vom 5.9.2017 konnte leider nicht stattfinden, da es noch nicht fertig ist.

Im Tagesordnungspunkt 2.1.) wurde die Vergabe der Zimmermeisterarbeiten für den Schulcampus in Höhe von EUR 515.460,36 (brutto) mit 16 Ja und 1 Nein-Stimme beschlossen. Die TINETZ will eine eigene Leitung vom Trafokasten bis ins Schulgelände. Die Kosten trägt die Gemeinde und belaufen sich auf EUR 98.000,00. Diese Summe wird dann auf Internat und Schule aufgeteilt. Dieser Beschluss ging ebenfalls mit 16 Ja und 1 Nein-Stimme aus.

Die Tagesordnungspunkte der Gemeindegutsagrargemeinschaft waren:

– die Beratung und Beschlussfassung über den Antrag der Agrargemeinschaft Brandstattalpe um käufliche Überlassung einer Teilfläche im Ausmaß von ca. 5,25 ha für die Errichtung einer Eigenjagd. Substanzverwalter GR Hermann Stern berichtet über die Beratung im Agrarausschuss. Weiters wurde die Stellungnahme der Jagdgenossenschaft Neustift verlesen. In der darauffolgenden Diskussion gab es einige Wortmeldungen. GR Friedl Siller ist der Meinung, dass die Almen unterstützt gehören, da sie einen wichtigen Teil zu der touristischen und gesellschaftlichen Entwicklung beitragen. Daher gibt er den Antrag seine Zustimmung. Die Abstimmung fiel, bei zwei nicht teilnehmenden Gemeinderäten, mit 14 Nein und 1 Ja-Stimme gegen den Antrag aus.

– Beim Antrag der Agrargemeinschaft Milderaun Alm um Verlegung einer Stromleitung von Oberegg zur Alm ging die Abstimmung mit 15 Ja (2 nicht teilgenommen) positiv aus.

– Beim Tagesordnungspunkt 3.3.) Entnahme eines Betrages in Höhe von EUR 100.000,00 aus den Substanzerlösen und Zuführung an die Gemeinde Neustift wurde dies mit 15 Ja, 1 Nein und 1 Enthaltung genehmigt. GR Friedl Siller findet die Art der Führung der Gemeindegutsagrargemeinschaft bedenklich, da in kurzer Zeit sehr viel Geld verbraucht wurde.

Der Tagesordnungspunkt 4) befasste sich mit dem Breitbandausbau Stubaital, der in Neustift schon weit fortgeschritten ist. Bis jetzt wurden von 2014 bis 2017 EUR 307.000,00 ausgegeben. Im Jahr 2017 wurde mit EUR 60.000,00 zu wenig budgetiert. Die Tagesordnungspunkte 4.2.) und 4.3.) wurden einstimmig (17 Ja) beschlossen.

Die Umbauarbeiten im Kindergarten zur Vergrößerung des Gruppenraumes sind abgeschlossen. Kosten ca. EUR 20.000,00 – wurde mit 17 Ja-Stimmen genehmigt.
Ebenso wurde die finanzielle Unterstützung der Wintersaisonkarten für Neustifter Kinder und Jugendliche mit 17 Ja-Stimmen genehmigt.

Unter Allfälliges bringt GR Friedl Siller vor, dass es wichtig wäre den Wiesenweg von Neustift nach Neder, sowie den Weg oberhalb von „Brunneler“ zu beleuchten.

 

Neustift hat wieder ...

Zusammenfassung der ...